Die Bürgerinitiative Hau und Holzwiese in Ahldorf lädt alle Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 29. März um 19 Uhr nach Horb-Dettingen ins Gasthaus Adler ein, um den Film „ kein schöner Land“ anzusehen.

Die Filmemacherin Sabine Winkler zeigt am Beispiel der Region Reutlingen wie stark der Flächenbedarf zugenommen hat und die Zersiedlung des Landes voranschreitet.
500 ha in und um Reutlingen sollen bebaut werden, 80 ha in Pforzheim, 50 ha Empfingen/Horb, 25 ha in Horb- Ahldorf, weitere 20 ha Calw – Lindenrain, Wildberg- Wächtersberg, …. und und und. Jeder Quadratmeter, der künftig überbaut wird, ist einer zu viel, sagt Sabine Winkler und trifft damit den Kern, denn  das erwünschte Ziel der Bundes- und Landesregierung  bzgl. der Reduzierung des Flächenverbrauches ist in weite Ferne gerückt. Wieviel Flächen für Naherholung, Landwirtschaft, Wiesen und Wälder bleiben uns und künftigen Generationen noch erhalten? Ist das unser Beitrag zum Klimaschutz? Was ist uns der Erhalt der Artenvielfalt wert? Wieviel Gestaltungsmöglichkeiten lassen wir künftigen Generationen übrig? Diese und andere Fragen diskutieren wir gerne mit Ihnen und Frau Winkler sowie weiteren Experten nach dem Film.

Kommen Sie mit uns ins Gespräch. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Boden ist nicht vermehrbar!

Das Orgateam der Bürgerinitiative Hau und Holzwiese in Ahldorf

Menü